default-logo

Ältere Einfamilienhäuser sind oft in ruhigen Wohnquartieren gelegen und haben im heutigen Vergleich einen relativ grossen Garten. Im Innern weisen sie jedoch vielfach eine minimale Wohnfläche auf, die nicht mehr den heutigen Bedürfnissen einer Familie entspricht. Bei diesen Häusern wird ein grosser Gewinn mit der Erweiterung des am intensivsten genutzten Bereichs innerhalb eines Wohnhauses erzielt – dem Wohn-, Ess und Kochbereich sowie dem Übergang zum Garten.

Der neu angefügte Baukörper aus vorgefertigten Holzelementen ist ein einfacher Kubus mit grossem Vordach, welches die Veranda vor der Witterung schützt und zum Verweilen einlädt. Über die höhenversetzten Ebenen wird der Bewohner vom Wohnraum aus über die Terrasse und das Holzdeck in den Garten geführt.